Der Investmentprozess der ProVidens Vermögensmanagement GmbH

Der Investmentprozess - Teil 1

Im ersten Schritt des Investmentprozesses legen wir die strategische Vermögensallokation fest. Auf Basis einer ausführlichen Analyse des institutsübergreifenden Datenmaterials erstellen wir einen makro-ökonomischen Gesamtausblick der Welt- und Finanzmärkte. Die Schlussfolgerungen aus diesem Ausblick gleichen wir dann mit dem aktuellen Sentiment ab, also der Marktstimmung und daraus zu erwartenden Verhaltensweisen der Marktteilnehmer. So entstehen die strategischen Allokationsquoten der Musterdepots, welche wir mindestens monatlich überprüfen und gegebenenfalls reallokieren.

Der Investmentprozess - Teil 2

Im zweiten Schritt des Anlageprozesses erfolgt die Selektion der Einzeltitel zur Umsetzung der Allokationsquoten. Hierbei segmentieren wir insbesondere im Aktienbereich nicht nach Branchen oder Ländern, sondern nach Zukunftsthemen und Megatrends. Diese sind aktuell Agrarrohstoffe & Ernährung, (Neue) Energien, Wasser, Digitalisierung & Vernetzung; Themen also, die nachhaltig die Menschen in den nächsten Jahrzehnten beeinflussen werden. Hinzu kommen substanzstarke „Klassiker“. Die Aufnahme eines Einzeltitels erfolgt erst nach Bestehen unserer sorgfältigen Analyse des Unternehmens und auf Basis konsequent definierter Mindestanforderungen für Aktien wie auch für Anleihen.