Vermögende Privatkunden sind bereit zu wechseln

Verwaltetes Kundenvermögen der Runte, Stadtmüller & Mönkediek GmbH steigt auf über 100 Millionen Euro

Frankfurt am Main, den 19. April 2011 - Immer mehr vermögende Privatkunden wenden den traditionellen Geldinstituten den Rücken zu und geben ihr Vermögen in die Hände von unabhängigen Vermögensverwaltern. Nach Angaben des World Wealth Reports haben mehr als ein Viertel aller deutschen Millionäre auf dem Höhepunkt der Finanzkrise den Vermögensverwalter gewechselt oder Geld von ihrer Bank abgezogen. Ein Umbruch, der sich in nächster Zeit weiter verstärken dürfte, denn einer aktuellen Umfrage des Branchendienstes Private Banker International zufolge beabsichtigen rund 42 Prozent der sehr vermögenden Kunden ihren Portfoliomanager zu wechseln, wenn die Krise ganz überstanden ist.

Von dieser Wechselbereitschaft profitiert auch die Runte, Stadtmüller & Mönkediek GmbH. Den drei ehemaligen Deutsch-Bankern ist es gelungen, das verwaltete Kundenvermögen innerhalb von nur neun Monaten nach Gründung des Unternehmens auf über 100 Millionen Euro zu steigern, und die Nachfrage ist weiterhin ungebrochen. "Unsere absolute Unabhängigkeit, die Orientierung an den Kundenbedürfnissen sowie die faire und transparente Preisgestaltung schaffen sehr schnell Vertrauen. Bei uns gibt es keine verdeckten Provisionen und Gebühren - vor allem sind wir keine Vertreter für Finanzprodukte, sondern Trusted Asset Advisors", erklärt Stefan Mönkediek, einer der drei Geschäftsführenden Gesellschafter, den Erfolg des jungen Unternehmens.

Verantwortlich für den hohen Zuspruch sind aber nicht nur die Veränderungen im Private-Banking-Markt, sondern auch der Investment Ansatz, den die drei Gesellschafter entwickelt haben. Der Ansatz verbindet klassische Wertvorstellungen mit einem klaren Blick für Zukunftsthemen. "Unser Ziel ist es, substanzhaltige Werte mit zukunftsorientierten Themen bzw. Unternehmen zu kombinieren. Wir segmentieren nicht nach Ländern oder Branchen, sondern nach Zukunftsthemen und Megatrends, die die Menschheit in den nächsten Jahrzehnten nachhaltig beeinflussen werden", erläutert der ehemalige Bankdirektor Christoph Runte den Ansatz. Das Ergebnis ist eine zukunftsorientierte Anlagephilosophie, bei der Kursrisiken in kontrollierbaren Grenzen gehalten werden können. Ein Ansatz, der sich auch vor dem Hintergrund der Ereignisse in Japan bewährt hat.

Das Unternehmen hat die Aufbauphase inzwischen hinter sich gelassen, die Zeichen stehen auf erweitern und optimieren. Ziel ist es, nicht nur das Volumen des verwalteten Kundenvermögens zu vergrößern, sondern auch die Anzahl der Kunden auszubauen.

"Alle Prozesse laufen klar strukturiert und effizient, folglich können wir noch mehr Zeit auf die Ansprache neuer Kunden sowie die Kundenpflege verwenden", erläutert Gesellschafter René Stadtmüller, der bei der Runte, Stadtmüller & Münkediek GmbH für das Internationale Kundengeschäft und das Business Management verantwortlich ist. "Unser Ziel ist es, die Anzahl der Kunden und das betreute Vermögen bis Anfang 2012 zu verdoppeln. Außerdem wollen wir einzelne Themenbereiche, wie Immobilien als Anlageobjekte, intensiver in unsere Überlegungen einbeziehen", sagt Stadtmüller.

Die Runte, Stadtmüller & Mönkediek GmbH wurde von drei ehemaligen Beratern und Führungskräften des Private Wealth Management der Deutschen Bank als unabhängiger Vermögensverwalter mit Sitz in Frankfurt am Main gegründet und hat sich auf die Betreuung von Kunden im In- und Ausland mit einem liquiden Vermögen von mehreren Millionen Euro spezialisiert.

Kontakt

Runte, Stadtmüller & Mönkediek GmbH
Trusted Asset Advisors
Stefan Mönkediek
Telefon +49 69 153 92 61 36
Mobil +49 177 822 42 33
stefan.moenkediek@providens.de