Marktbericht 4. Quartal 2017

„Offenheit und Wertschätzung”

Frankfurt am Main, den 5. Januar 2018 - Mit 2017 ging ein Jahr zu Ende, in dem die Spannungen in der Welt und das Auseinanderdriften der Gesellschaften in vielen Ländern deutlich und sichtbar zugenommen haben. Und wo immer sich Lücken auftun, entsteht etwas Neues, nutzt ein anderer diese Lücke. Die AfD konnte die Ängste der Bürger vor Veränderung und Verlust der eigenen Teilhabe am Wohlstand nutzen und noch antreiben. Der Rückzug der USA aus ihrer Groß- und Schutzmachtrolle gibt Raum frei für die weitere Machtexpansion Chinas. Die EU driftet wirtschaftlich in Nord-Süd-Richtung weiter auseinander, solidarpolitisch auf der Ost-West-Achse, was den nationalistischen und separatistischen Kräften Auftrieb gibt. Es ist interessant, dass z.B. Katalonien die volle Unabhängigkeit anstrebt und dabei auf Hilfe der Europäischen Union hofft. Sollte nicht das Ziel sein, enger aneinanderzurücken und das Denken in Nationalstaaten hinter sich zu lassen? Emanuel Macron hat mit seiner Rede am 26.09.2017 eine diskussionswürdige Vision geliefert und verdeutlicht, dass Europa nur als Gemeinschaft die globalen Herausforderungen bewältigen kann. Und diese Herausforderungen sind groß und werden uns in 2018 ungleich mehr in Atem halten, nicht nur politisch, auch wirtschaftlich. Das derzeitige „magische Viereck“ aus starkem Weltwirtschaftswachstum, niedriger Inflation, ultralockerer Geldpolitik und Vermögenspreisen auf Rekordhöhe wird absehbar vermutlich so nicht mehr funktionieren und sich damit deutlich verschieben. 2018 wird also ein erneut herausforderndes Jahr. Wünschen wir den Mächtigen in der Welt dabei den Blick für das Verbindende und auch uns selbst Offenheit und Wertschätzung für die Meinungen und Bedürfnisse unserer Mitmenschen.

Für uns war 2017 ein gutes Jahr. Wir sind weiter gewachsen und durften neue interessante Mandanten begrüßen. Wir konnten unsere Vorgehensweisen bei Titelauswahl und Umsetzung der Anlagestrategien nochmals verfeinern, haben zwei gemeinnützige Organisationen bei der Gründung eines Spezialfonds begleitet und konnten unsere Kompetenz in der strategischen Beratung von Familien und Stiftungen erfolgreich einsetzen und ausbauen. Das vielfache Feedback unserer Mandanten war dabei eine wichtige Unterstützung und der Erfolg der uns anvertrauten Vermögensanlagen bleibt auch in 2018 wichtigster Treiber unserer Arbeit.

Mit dem Jahreswechsel wächst auch unser Team weiter: Wir freuen uns sehr, Marco Vollmers als neuen Kollegen in unserem Hamburger Büro begrüßen zu können. Herr Vollmers kommt von der Deutschen Bank und hat in seinen 26 Jahren dort insbesondere das International Wealth Management und die Betreuung von vermögenden Privatkunden in Europa, Asien und der arabischen Welt geprägt. Er bringt außerordentlich viel Erfahrung und Wissen mit und ist ein Kollege, den wir seit vielen Jahren aus den gemeinsamen Zeiten in der Deutschen Bank kennen und schätzen. Herr Vollmers wird uns sowohl in der Mandantenbetreuung als auch bei den größer werdenden internen Aufgaben unterstützen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm und sagen: „Herzlich Willkommen bei den Trusted Asset Advisors!“

Welche Entwicklungen die Kapitalmärkte zuletzt bewegt haben und welche Schlüsse wir daraus gezogen haben, erfahren Sie in unserem Kapitalmarktbericht zum 4. Quartal.

Gerne führen wir das Gespräch über die derzeitige Marktlage und Ihre Vermögenssituation persönlich mit Ihnen fort. Für eine Terminvereinbarung und weitere Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit herzlichen Grüßen

ProVidens Vermögensmanagement GmbH
Ihre Trusted Asset Advisors

Kontakt

ProVidens Vermögensmanagement GmbH
Trusted Asset Advisors
Stefan Mönkediek
Telefon +49-69-1539261-36
Mobil +49 177 822 42 33
stefan.moenkediek@providens.de