Marktbericht 2. Quartal 2019

„Jeder ist jemand.“

Frankfurt am Main, den 4. Juli 2019 - Extreme Ansichten sind salonfähig geworden, sie sind aus der Gesellschaft immer lauter zu hören. Vielleicht sind sie aber so laut, weil die Anderen so leise sind. Lautstärke erfordert Mut. Mut, humane und demokratische Werte ohne Rücksicht auf eventuelle Folgen zu vertreten. Das ist die Basis unserer Gesellschaft - das ist Zivilcourage. Nun ließe sich annehmen, dass couragiertes Verhalten in unserer Gesellschaft fest verankert sei. Doch ob Menschen, welche sich selbst als couragiert beschreiben würden, in entsprechenden Situationen auch Courage zeigen, sollte differenzierter betrachtet werden.

Couragiertes Verhalten hat vor allem in der Demokratie einen hohen Stellenwert. Helmut Kohl formulierte es so: „Demokratie muss sich bewähren in Zeiten der Herausforderung und Bedrängnis, sie erfordert Mut und Stehvermögen“. Demokratie bedeutet, dass alle Meinungen zulässig sind, auch Widerspruch und Zweifel. Jede Stimme zählt. Dennoch versuchen bestimmte Gruppen das Meinungsspektrum immer weiter einzuengen. Gerade deshalb ist es in unserer Zeit wichtig, seine Meinung frei zu äußern und nicht in die Rolle des bloßen Publikums zu entfliehen.

Michel Friedman betonte die Bedeutung von Menschlichkeit und Courage bei der Eröffnung des Rheingau Musikfestivals am letzten Wochenende mit den Worten „Jeder ist jemand.“ als Kerngedanken des Humanismus und klare Botschaft gegen jede Form der Ausgrenzung. Die Demokratie verspricht den Wert jedes Einzelnen durch Selbstbestimmung, freie Meinungsäußerung und Autonomie. Dieses Versprechen ist existenziell für die Freiheit der Gesellschaft. Folglich müssen wir uns immer wieder an Courage erinnern und in den Dialog treten. Demokratie ist kein Selbstläufer. Es bedarf Menschen, die den Mut zum öffentlichen Wort haben. Das bedeutet Zuhören, Verstehen und Denken. Das mag zunächst anstrengend und herausfordernd sein, doch ermöglicht nur dies ein Gelingen im gesellschaftlichen Miteinander.

Die Digitalisierung, das stetige Bevölkerungswachstum und der Klimawandel verändern soziale und politische Verhältnisse weltweit in einem enormen Tempo. Die Vergangenheit lehrt uns Folgendes: In Übergangsphasen zweier Zeitalter entstehen Krisen, Kriege und politischer Extremismus. Um in solchen Zeiten die gesellschaftlichen Grundwerte zu bewahren, muss couragiertes Handeln wieder eine zentrale Rolle im Bewusstsein der Menschen einnehmen. Mut hat seinen Preis, aber Mutlosigkeit ist teurer – haben wir also wieder noch mehr Mut und zeigen Zivilcourage, wo immer der Dialog in Frage steht.

An den Kapitalmärkten ist die Volatilität wie vermutet zurückgekehrt und hat den Börsen ein bewegtes Quartal beschert. Für uns zeigt sich darin erneut, wie wichtig eine klare Anlagephilosophie ist. Weitere Details zur Entwicklung der Kapitalmärkte und unseren Erwartungen finden Sie in unserem Marktbericht zum 2. Quartal 2019.

Gerne führen wir das Gespräch über die derzeitige Marktlage und Ihre Vermögenssituation persönlich mit Ihnen fort und freuen uns auf eine Terminvereinbarung und Ihre weiteren Fragen.

Mit herzlichen Grüßen

ProVidens Vermögensmanagement GmbH
Ihre Trusted Asset Advisors

Kontakt

ProVidens Vermögensmanagement GmbH
Trusted Asset Advisors
Stefan Mönkediek
Telefon +49-69-1539261-36
Mobil +49 177 822 42 33
stefan.moenkediek@providens.de