s

Marktbericht 2. Quartal 2016

„Brexit – eine weitere Herausforderung für Europa”

Frankfurt am Main, den 7. Juli 2016 - Europa hat sich am 23. Juni 2016 massiv verändert. Die Entscheidung der britischen Wähler, die Europäische Union zu verlassen, bedeutet erhebliche Veränderungen, politisch wie auch wirtschaftlich.

Das Votum der Briten war am Ende doch überraschend. Zuletzt hatten die Umfragen und Buchmacher ein klares „Bremain“ gesehen. Dementsprechend überrascht reagierten auch die Aktien- und Währungsmärkte mit starken Schwankungen auf den „Brexit“, insbesondere bei Bankaktien und beim britischen Pfund. Unserer zurückhaltenden Strategie folgend hatten wir uns auch auf einen solchen Fall vorbereitet und konnten die von uns verwalteten Portfolien sicher durch die turbulenten Börsentage steuern. Alle von uns verwalteten Mandate weisen eine positive Performance aus, sowohl für die Woche seit dem „Brexit“ als auch für das gesamte 2. Quartal 2016. Einen ersten Überblick dazu finden Sie in unserem nachfolgenden Kapitalmarktbericht.

Die Europäische Union und Großbritannien stehen vor außergewöhnlichen Herausforderungen, denn die Neuordnung der Beziehungen wird kompliziert und langwierig werden. Während Großbritannien vor allem eine möglichst enge wirtschaftliche Bindung und freie Marktzugänge erhalten möchte, will die EU den Unterschied zwischen „in & out“ verdeutlichen, um damit sowohl uns Bürgern aufzuzeigen, welche Vorteile uns die Europäische Union ermöglicht, als auch denjenigen, die ebenfalls über einen Austritt nachdenken, die Nachteile einer solchen Entscheidung vor Augen zu führen.

Starke politische Interessen der EU stehen also ebenfalls starken wirtschaftlichen Interessen Großbritanniens gegenüber. Gleichzeitig gilt es, die politischen Gräben in Großbritannien nicht noch tiefer werden zu lassen, und auch die EU ist wirtschaftlich und politisch stärker mit einer intensiven Partnerschaft zu Großbritannien. Die Gegenpole also in einer für beide guten Auflösung der britischen Mitgliedschaft zusammenzuführen, wird eine der größten Herausforderungen der EU werden.

Doch es stecken auch viele Chancen in der Brexit-Entscheidung. Die EU kann jetzt erst recht zeigen, wie wir alle von Europa profitieren und welche Werte und Prinzipien wir miteinander teilen. Und sie hat die besondere Chance, sich selbst zu hinterfragen, die Kritikpunkte aus England konstruktiv anzusehen und die Dinge, die sinnvollerweise zu verändern wären, auch wirklich zu verändern.

Die Kapitalmärkte werden die Verhandlungen eng verfolgen, und spätestens im Herbst steht mit den Präsidentschaftswahlen in den USA die nächste bedeutende und marktbeeinflussende Entscheidung an. Nehmen wir die eher schwachen Wirtschaftsdaten hinzu, müssen wir davon ausgehen, dass die Intensität der Börsenschwankungen nicht abnehmen wird.

Dieser Herausforderung werden wir uns weiterhin mit Besonnenheit, Klarheit und Konsequenz stellen. Die Grundlage, um die vor uns liegende Börsenphase erfolgreich zu meistern, haben wir mit der aktuellen Vermögensallokation gelegt.

Wir hoffen, auch Sie kommen nach der Lektüre dieses Quartalsberichts zu dem Ergebnis, dass sich unsere klare und von eingehender Analyse bestimmte Vorgehensweise gelohnt hat. Es würde uns freuen, das Gespräch über die derzeitige Marktlage persönlich mit Ihnen fortzuführen und uns mit Ihnen über Ihre persönliche Anlagestrategie und derzeitige Vermögenssituation auszutauschen. Für eine Terminvereinbarung und weitere Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit herzlichen Grüßen

RSM Vermögensmanagement GmbH
Ihre Trusted Asset Advisors

René Stadtmüller und Stefan Mönkediek

Kontakt

RSM Vermögensmanagement GmbH
Trusted Asset Advisors
Stefan Mönkediek
Telefon +49-69-1539261-36
Mobil +49 177 822 42 33
stefan.moenkediek@providens.de

Wichtige Hinweise

Die in diesem Marktbericht beschriebenen Portfoliomaßnahmen beschreiben unser Vorgehen im Rahmen unserer Basisannahmen. Inwieweit diese Transaktionen auch im jeweiligen Mandantenportfolio umgesetzt werden, hängt sowohl von der individuellen Anlagestrategie als auch von besonderen Mandantenvorgaben ab. Daher kann es zu Abweichungen in den Darstellungen dieses Marktberichts und dem persönlichen Portfolio kommen.

Dieser Marktbericht dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Vermögensgegenständen dar. Die zur Verfügung gestellten Informationen bedeuten keine Empfehlung oder Beratung. Im Marktkommentar zum Ausdruck gebrachte Meinungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Angaben zu historischen Wertentwicklungen erlauben keine Rückschlüsse auf Wertentwicklungen in der Zukunft. Der Verfasser oder dessen Gesellschaft übernimmt keinerlei Haftung für die Verwendung dieses Marktkommentars oder deren Inhalt. Änderungen des Marktkommentars oder deren Inhalt bedürfen der ausdrücklichen Erlaubnis des Verfassers oder der Gesellschaft.

© 2016. Alle Rechte vorbehalten.
RSM Vermögensmanagement GmbH, Savignystraße 22, 60325 Frankfurt am Main
Geschäftsführer: René Stadtmüller, Stefan Mönkediek, Sitz der Gesellschaft: Frankfurt am Main, HRB 87992